Waffeleisen: Reinigen leicht gemacht

Kaum ein Essen ist bei Jung und Alt so beliebt wie frischgebackene, duftende Waffeln. Eigentlich könnte man sie jeden Tag essen. Eigentlich. In der Praxis schrecken dennoch viele Köchinnen und Köche davor zurück und holen das Gerät nur selten aus dem Schrank. Und das meist weil niemand Lust darauf hat, das Waffeleisen reinigen und säubern zu müssen. Das kommt Ihnen bekannt vor? Dann habe ich gute Nachrichten für Sie. Ein Waffeleisen zu reinigen war noch nie so leicht wie heute! Sie benötigen lediglich etwas Küchenkrepp, einen feuchten Lappen und eine weiche Bürste. Je nach Grad der Verschmutzung hilft außerdem ein Tropfen Spülmittel. Bitte verwenden Sie keine scharfen Reinigungsmittel, da diese den Heizplatten mehr schaden als nutzen. Doch lassen Sie uns vorne beginnen. Waffeleisen reinigen sieht nicht immer gleich aus, sondern steht und fällt mit der Qualität des vorhandenen Gerätes. Wenn sie einen hochwertigen Waffelautomaten besitzen, werden Sie beim Säubern keinerlei Probleme bekommen.
Waffeleisen reinigen

Waffeleisen reinigen im Handumdrehen: Setzen Sie auf Qualität

Ein gutes Waffeleisen zu reinigen ist keine große Sache. Vielmehr ein Aufwand von etwa fünf Minuten und das ganz ohne die übliche Übertreibung der Werbung. Sie sollten lediglich beim Kauf auf zwei Dinge achten: Hat das favorisierte Gerät eine Antihaft- oder eine Keramikbeschichtung? Können Sie einen dieser Punkte mit Ja beantworten, wird das Waffeleisen säubern zur belanglosen Nebensache. Aber auch wenn sie ein liebgewonnenes, älteres Schätzchen Ihr Eigen nennen, müsse Sie an der Reinigung nicht verzweifeln. Auch alte und schwere, gusseiserne Waffeleisen ohne Beschichtung bekommen Sie sauber. Wenn Sie vorher das Waffeleisen einfetten. 

Waffeleisen einfetten: Ja oder Nein?

Klarer Grund Ihr Waffeleisen einzufetten ist eine fehlende Beschichtung. Das Fett sorgt dafür, dass sich die ausgebackene Waffel vom heißen Eisen löst. Das beschert Ihnen zum einen eine unbeschädigte Waffel, zum anderen ein schnelleres Säubern des Waffeleisens. Geeignet sind Butter, Pflanzenöl aber auch spezielle Backtrennsprays. Ich rate Ihnen von diesen Sprays jedoch eher ab. Sie bringen zusätzliche Chemie ans Essen und sind vom Trenneffekt nicht besser als die klassischen Fette, die ohnehin beim Kochen verwendet werden.
Sind Sie im Besitz eines modernen Waffelautomaten, ist das Waffeleisen einfetten für Sie Schnee von gestern. Die meisten Geräte auf dem Markt verfügen zumindest über eine einfache Antihaftbeschichtung. Im oberen Preissektor findet sich zunehmend auch die deutlich langlebigere Keramikbeschichtung. 

Reinigungsanleitung: In drei Schritten blitzblank sauber

Sie müssen nicht stundenlang schrubben und ihr Waffeleisen reinigen. In maximal fünf Schritten und einigen Minuten sind Sie fertig.
  1. Waffeleisen ausschalten und abkühlen lassen.
  2. Bei Waffeleisen ohne Beschichtung eine Lage Küchenkrepp für einige Minuten zwischen den beiden Heizplatten einklemmen. Diese saugen das noch haftende Fett auf.
  3. Mit einer weichen Bürste angetrocknete Teigreste entfernen.
  4. Hartnäckige Verschmutzungen mit einem feuchten Lappen und etwas Spülmittel lösen.
  5. Waffeleisen trockenreiben.
Klingt überschaubar. Ist es auch! Das Waffeleisen reinigen zu müssen ist also kein Argument, um das Gerät im Küchenschrank verstauben zu lassen. Worauf warten Sie noch?